Ganzheitliche Zahnheilkunde Gemeinschaftspraxis
Dr. Peter P. Grzonka
Dr. Dirk Reißmann
Zahnärzte

Dreherstr. 3
40625 Düsseldorf

Tel. 0211-28 25 24
Fax: 0211-28 60 41

+ Mobile Service +



Zahnzusatz-
versicherungen

Das Dickicht der angebotenen Zahnzusatzversicherung mit ihren ganzen Bedingungen, Abschlägen und Unterpunkten zu verstehen, geschweige denn sich einen Überblick zu verschaffen und für sich die beste Möglichkeit herauszufinden, ist schier unmöglich.
Lesen Sie mehr...


sdz

Ihr Zahnersatz

Umgang – Pflege – Erhalt

Sie haben nun Ihren neuen Zahnersatz erhalten, die ersten Anweisungen und Pflegetipps gehört und trotzdem schwirrt Ihnen der Kopf von Fragen „Wie geht es nun weiter?“, „Wie pflegt und lagert man seine neuen Zähne?“ oder „Was darf man, was sollte man besser nicht tun?“

Wir möchten Ihnen einen kleinen Wegweiser über den täglichen Umgang an die Hand geben, damit Sie Ihre Zahnprothese „verstehen“ und lange Zeit zufrieden und reparaturfrei verwenden können.

Es gilt allerdings zu unterscheiden, ob Sie herausnehmbaren oder festsitzenden Zahnersatz bekommen haben.

Bei festsitzendem Zahnersatz ist die Zahnpflege etwas aufwendiger als bei Ihren natürlichen Zähnen und wir zeigen Ihnen in unserer Prophylaxeabteilung gerne, wie Sie Zahnseide, Einbüschelbürsten oder Interdentalbürsten effektiv und sinnvoll einsetzen.

Näheres entnehmen Sie bitte den entsprechenden Kapiteln auf unserer Homepage oder klicken Sie hier….

Für Ihren neuen herausnehmbaren Zahnersatz gilt folgendes:

Ihr Zahnersatz wurde nur für Sie individuell unter Berücksichtigung vieler Kriterien wie Ästhetik, Phonetik, Passung, Stabilität, aus hochwertiger Materialien gefertigt, die der strengen europäischen CE Norm unterliegen und in deutschen Laboratorien hergestellt (Eigenlabor, BHZ Zahntechnik, Labor Dentetec, MAH-Zahntechnik)
Minimale Veränderungen im lebenden Gewebe (Zahnstellungen, Knochenumbau, usw.) während der Anfertigungszeit, aber auch Ungenauigkeiten bei Abformungen, verschiedene Aus- dehnungskoeffizienten bei Modellgipsen, etc. sind trotz präzisester Vorarbeiten unvermeidbar und können zu leichten Differenzen beim Einsetzen führen.
Deshalb erhalten Sie von uns Anpassungs- und Kontrolltermine. Eventuell auftretende schmerzhafte Druckstellen, die bei Neuanfertigung oder Unterfütterungen vorkommen, dürfen nur vom Zahnarzt beseitigt werden. Mittelchen aus der Apotheke helfen nur kurzfristig, die Ursache muss beseitigt werden. Quälen Sie sich nicht unnötig, es ist meist nur ein kurzer Termin und die Probleme sind beseitigt. Bastelarbeiten mit Bohrmaschine und Nagelfeile führen jedoch zu kostspieligen Reparaturen im Dentallabor.
Die größten Gefahren im Alltag sind die Bruchgefahr beim versehentlichen Herunterfallen und die Verbiegegefahr beim Putzen der Dritten.

Ein kritischer Punkt ist das Verständnis um ein genaues Wissen darum, wie die Prothesen aus dem Mund genommen und korrekt wieder eingegliedert werden.

Einsetzen der Prothese

Totalprothesen, Teilprothesen oder auch provisorische Prothesen haben keine definierte Ein- schubrichtung. Das bedeutet, dass sie relativ problemlos herausgenommen und wieder eingesetzt werden. Es bedarf nur einiger Übung und kann von Ihnen zu Hause alleine vorm Spiegel geübt werden. Wir zeigen Ihnen dies gerne. Sprechen Sie uns an!
Anders sieht es bei Modellgussprothesen, Teleskopprothesen, Implantatversorgungen oder gar Geschiebearbeiten aus. Hier ist eine genau definierte technische Einsetzrichtung vorgegeben, die vom Prothesenträger erlernt werden muss. Die feinmechanischen Verbindungsteile der Prothesen müssen korrekt miteinander verbunden werden. Achten Sie darauf, die Konstruktionen nicht zu verkanten. Ein gleichmäßiges seitliches Lösen und Verbinden der Teile ist Voraussetzung.
Wenn Sie ungeduldig einseitig an einem Prothesenende zerren, kommt es zu Verbiegungen, die nur schwerlich wieder zu reparieren sind. Ganz falsch ist es – wie öfter zu sehen ist – wenn die Prothesen in den Mund gesteckt und durch einfaches Zubeißen eingegliedert werden. Ihr Zahnersatz kann unkontrolliert verkanten und passt nicht mehr. Es treten Kaukräfte von bis zu 800 N auf (ein Gewicht von 1 kg entwickelt eine Kraft von 9,8 Newton)! Die Prothesen müssen unbedingt von Hand bis in die endgültige Position eingesetzt werden. Ein sogenanntes “Einbeißen” ist nur bei Totalprothesen erlaubt.
Nehmen Sie sich deshalb hierfür die nötige Zeit – in einigen Tagen funktioniert es wie im Schlaf. Falls Sie dennoch anhaltende Probleme mit dem Ein- und Ausgliedern haben sollten, fragen Sie uns oder rufen für einen früheren Termin, wie Ihren vereinbarten Kontrolltermin an. In den allermeisten Fällen ist nur die Übung und das Wissen wie es funktioniert der Grundstein zum Aha-Erlebnis. Verboten sind Haken, Pinzetten und andere spitze Gegenstände zum Lösen irgendwelcher Teile aus dem Mund. Die Verletzungsgefahr beim Abrutschen ist zu groß. Die einzige Ausnahme hierbei sind Prothesenträger mit fehlenden Fingergliedern; hier ist eine genaue Einweisung mit Hilfsmitteln in der Zahnarztpraxis notwendig.
Achten Sie auch beim Herausnehmen der Prothesen darauf, dass diese mit Speichel und Biofilm benetzt sind und Ihnen daher die glitschigen Prothesen nicht aus den Fingern rutschen und zu Boden fallen. Nehmen Sie Ihre Prothesen am besten immer über dem Waschbecken heraus und legen ein kleines Handtuch unter, damit sie im Falle eines Falles weich fällt und es zu keinen Abplatzungen an der Prothese kommt.

Nächtliche Aufbewahrung

Häufig hören wir als Zahnärzte die Frage: „Soll ich meine Prothese über Nacht heraus nehmen oder im Mund belassen?“ Dies kann nicht pauschal beantwortet werden.
Zahnprothesen gehören nachts in den Mund oder in ein mit Wasser gefülltes Glas. Wenn sich ein Prothesenträger mit seinem eingegliederten Zahnersatz wohler fühlt als “ohne”, soll er diese ruhig nachts tragen. Viele Menschen fühlen sich “nackt” ohne ihren gewohnten Dritten.
Wenn der Prothesenträger jedoch lieber “ohne” schläft, gehören die Zahnprothesen nach dem Reinigen in ein Glas oder einen Becher in dem NUR reines Wasser ist. Prothesen dürfen nur zeitlich begrenzt in spezielle Prothesenreinigungslösungen (bekannt aus der Fernsehwerbung) eingelegt werden. Die Herstellerangaben sind dabei strikt zu beachten und als Höchstgrenzen anzusehen.

Gebissreinigung

Das tägliche Einlegen in diese Reinigungslösungen ersetzt keinesfalls die mechanische Reinigung mit der Handbürste (spezielle Prothesenbürsten gibt es bei uns oder in jedem Drogeriemarkt). Diese Bürsten sind stabiler als normale Zahnbürsten und haben auch Borstenfelder, die auch die Prothesenrückseite gut reinigen können.

ProthesensäuberungAuch immer an die Innenseiten denken, denn hier siedeln sich gerne und schnell Bakterien und v.a. Pilze an, die dann wieder zu einer Zahnfleischentzündung führen. Hier hilft einmal die Woche das Einlegen in grünen Tee; und einmal pro Woche in Zitronensaft, dies entfernt die hartnäckigen Zahnsteinablagerungen.
Eigene Reinigungserfindungen wie z.B. Abkochen oder dauerhaftes Einlegen in warme Reinigungslösungen schädigen Ihren Zahnersatz nachhaltig und ziehen teure Reparaturen nach sich (bitte auch nicht in die Spül- oder Waschmaschine legen)!

Sehen Sie sich bitte auch den  entsprechenden Info-Video-Clip an (hier einfach doppelklicken) und sprechen Sie uns auf die Möglichkeit der professionellen Prothesenreinigung an (ab 25 €).

Fazit

Wenn Sie all diese Ratschläge beherzigen und Ihre 6-monatigen Kontrolltermine (s. Recall; auch wichtig zum Erhalt des Bonus bei Reparaturen oder Unterfütterungen) beim Zahnarzt wahrnehmen, werden Sie lange Zeit Freude und eine volle Kaufunktion mit Ihren Dritten haben.
Wenn Sie unsicher sind, fragen Sie uns oder das herstellende Dentallabor (Adresse entnehmen Sie bitte der beigelegten Konformitätserklärung).

PS: Sie erhalten auf alle unsere zahntechnischen Arbeiten – die alle in Deutschland hergestellt werden – die gesetzliche Garantieleistung (2 Jahre).

Konformitätserklärung

Wenn Sie an unserem Prophylaxeprogramm regelmäßig mindestens zweimal pro Jahr teilnehmen, verlängern wir diese Garantie auf 5 Jahre; d.h. Reparaturen an Ihrem Ersatz werden ohne Kosten für Sie durchgeführt, wenn wir von einem normalen Gebrauch ausgehen können. Sprechen Sie uns an und wir machen einen speziellen Vertrag mit Ihnen!

In bestimmten Fällen (zahnloser Kiefer, Einzelzahnverlust und endständige Lücken) können sogenannte Implantate (= künstliche aus Titan bestehende Zahnwurzeln) in den Kiefer ein­gebracht werden. An diesen kann dann später eine neue festsitzende Zahnversorgung be­festigen werden.
Auch hier besteht durch Kollegen Grzonka die Möglichkeit einer vorherigen Materialtestung um zukünftiges Allergisierungspotential auszuschließen.

Neue Broschüre erschienen!

Leider ist bei vielen Pflegebedürftigen die Mundpflege schlechter, als bei Menschen ohne Pflegebedarf. Häufig deshalb, weil es kaum Informationen dazu gibt. Dies ändert sich mit dem Ratgeber “Mundpflege – Praxistipps für den Pflegealltag”. Nutzen Sie den Link und informieren Sie sich beiBedarf.


+++ NEU +++

Buchen Sie jetzt Ihren Termin online:
Der Link führt Sie direkt zu Doctolib


+++ AKTUELL +++

Wir freuen uns, dass wir 2016 zum vierten Mal in Folge auf www.zahnarztempfehlung.de von den dortigen Nutzern zur besten Düsseldorfer Praxis in 2015 und bundesweit (bei über 5500 teilnehmenden Praxen) unter die 20 besten Praxen gewählt worden sind.
Dafür sagen wir vielen DANK!


Ärzteverzeichnis der Stiftung Gesundheit
Zahnärzte für Naturheilwesen:

Partnerpraxen

Häufig stellen uns Patienten, die sich privat oder beruflich verändern wollen/müssen, die Frage, wen wir Ihnen vor Ort empfehlen können, denn nicht immer kann man auf Erfahrungen oder eine Zahnarztempfehlung von Freunden oder Bekannten zurückgreifen.
Lesen Sie mehr...