Ganzheitliche Zahnheilkunde Gemeinschaftspraxis
Dr. Peter P. Grzonka
Dr. Dirk Reißmann
Zahnärzte

Dreherstr. 3
40625 Düsseldorf

Tel. 0211-28 25 24
Fax: 0211-28 60 41

+ Mobile Service +



Zahnzusatz-
versicherungen

Das Dickicht der angebotenen Zahnzusatzversicherung mit ihren ganzen Bedingungen, Abschlägen und Unterpunkten zu verstehen, geschweige denn sich einen Überblick zu verschaffen und für sich die beste Möglichkeit herauszufinden, ist schier unmöglich.
Lesen Sie mehr...


sdz

Laserbehandlung

In der Zahnmedizin werden generell vier verschiedene Arten von medizinischen Lasern verwendet. Jeder Laser arbeitet auf einer bestimmten Wellenlänge und ist somit nur für ein bestimmtes Material oder bestimmten Einsatz geeignet. Aus diesem Grund müssen bei vielen Anwendungen trotzdem die gewohnten Instrumente angewandt werden.

LaserDiese vier Lasertypen sind:

Softlaser:
Er wird in unserer Praxis verwendet und ist ein Laser mit niedrigem Energieniveau. Er führt zu einem verstärkten zellulären Stoffwechsel mit der Folge eines wesentlich schnelleren Eintritts des Heilungserfolges. So kann er z.B. bei Lippenherpes, beginnenden Zahnnerventzündungen, chirurgischen Eingriffen, aber auch bei Kiefergelenks- erkrankungen eingesetzt werden und dort eine schnellere Genesung herbeiführen.

Nd-YAG Laser:
Ein klassischer zahnmedizinischer Laser. Sein Einsatzgebiet liegt im Bereich der Wurzel- und Zahnfleischbehandlungen (Parodontitis). Hier wird er zur Desinfektion und Säuberung eingesetzt und sorgt so für eine wesentlich schnellere und antibakterielle Behandlung mit einer quantitativ höheren Erfolgsaussicht sowie geringeren Schmerzen für Sie.

Erbium-YAG Laser:
Sein Einsatzgebiet ist die Behandlung von Zahnhartsubstanzen (Zahnschmelz u. -dentin), d.h. er kann teilweise die bisherigen klassischen Bohrer ersetzen. Die Betonung liegt allerdings auf dem Begriff teilweise. Bei alten Füllungen, Kronen und ausgedehnter Karies müssten wir auch weiterhin den klassischen zahnärztlichen Bohrer einsetzen. Für uns ein Grund diesen Lasertyp z. Zt. noch nicht einzusetzen.

CO2 Laser:
Ein Chirurgielaser. Er wird v.a. im Bereich der Weichgewebskieferchirurgie (Lippenbändchen- exzision oder Beseitigung von Schlotterkämmen) angewendet und ersetzt dort das Skalpell. So erlaubt er blutungsfreies Arbeiten und verringert den postoperativen Schmerz (kleinere Operationen sind auch mit unserem neuen Laser möglich).

In unserer Praxis verwenden wir den Soft- als auch einen Diodenlaser, der mit dem Nd-YAG Laser vergleichbar ist. Mit diesem können wir einen relativ großen Frequenzbereich abdecken und Ihnen somit unterschiedliche Therapien im Rahmen der Wurzel- und Parodontitisbehand- lung anbieten. Der Heilerfolg dieser Laserbehandlung besteht – vereinfacht gesagt – in der desinfizierenden Wirkung.

Wir setzen ihn u. a. in zwei Bereichen ein:

1. Taschendekontamination bei der PAR-Behandlung:

Nach der schulmedizinischen Vorbehandlung der Zahnfleischerkrankung kann eine weitere Verbesserung des Heilungserfolges erzielt werden, wenn tiefe Taschen durch Laserenergie desinfiziert werden. Da die Parodontitis eine bakterielle Infektionserkrankung ist, kommt es darauf an, die Krankheitskeime zu reduzieren. Dies geschieht klassisch über eine mechanische Säuberung der Tasche, verbunden mit einem chemischen/pflanzlichen Reinigungspräparat. Zur zusätzlichen Heilungsverbesserung setzen wir seit Jahren die Laserbehandlung ein. Hierbei wird die für Millisekunden abfließende Energie über einen Lichtleiter an den Zahn in die Knochentasche gebracht. Die dunkleren krankheitsverursachenden Bakterien nehmen in dieser Zeit wesentlich mehr Energie auf als die “weiße” Zahnwurzel. Außerdem sind die PAR-Bakterien glücklicherweise auch sehr hitzeempfindlich (d.h. bei mehr als 40º C sterben sie ab). So kann meistens eine schnellere und effizientere Heilung schon durch eine einmalige Laseranwendung erreicht werden. Dies geschieht mit einem klassischen Dioden-Laser oder zunehmend mit der PDT Lasermethode.

Die Behandlung ist schmerzfrei. Zusätzlich wird sie direkt nach der eigentlichen mechanischen Reinigung durchgeführt wird, d.h. solange die Anästhesie noch wirkt. Eine Laserbehandlung ist allerdings nur in schwierigen Fällen notwendig, wie z.B. bei:

  • Zähnen mit mehreren Wurzeln
  • komplizierten Taschenverhältnissen und / oder sehr tiefen Taschen
  • immer wieder aufflackernden Entzündungen oder massiven Entzündungen und hochgradig aggressiven Bakterien

Sollte so etwas bei Ihnen vorliegen, werden wir Sie darüber informieren.  Diese schmerzfreie Behandlung sollte bei Bedarf auch im Rahmen einer Nachbehandlung (= PAR-Recall) stattfinden.

2. Desinfektion von Zahnwurzelkanälen:

Auch hier handelt es sich um eine Zusatzbehandlung zu der klassisch durchgeführten Wurzelbehandlung. Der Laserlichtleiter wird in den vorbehandelten, Wurzelkanal eingeführt und aktiviert. Jetzt werden gepulste Energiestöße (1,8 Watt) an die Kanalwände aufgebracht. Dies geschieht pro Energiestoß für nur jeweils 1/1000 Sek. Der gewünschte Effekt hierbei ist, das es zu einer “Verglasung” der Kanaloberfläche kommt und somit jeder weitere bakterielle Übergang zwischen dem erkrankten Zahninnern und dem Knochen ausgeschlossen ist. Auch werden dabei gleichzeitig die vielen kleinen Seitenkanäle der Wurzel verschlossen. Auch hier liegt das Hauptaugenmerk in einer Verringerung/Ausschaltung aller Bakterien. Ebenso wird die Umgebung der erkrankten Zahnwurzel bis zu 1 cm mit Laserlicht desinfiziert und sorgt damit auch für eine weitere Entzündungsfreiheit. Die Weiterbehandlung erfolgt danach wieder rein schulmedizinisch.

Kostenübernahme:
Zu den anfallenden Kosten (Taschendekontamination oder im Falle einer Wurzelbehandlung  ein Komplettpaket zusammen mit spezieller Aufbereitungstechnik über sehr flexible Nickel-Titan-Instrumente) dürfen wir Ihnen im Rahmen des Heilberufegesetzes keinen konkreten Angaben machen. Nach individueller Untersuchung erhalten Sie von uns aber gerne einen unverbindlichen Heil- und Kostenplan. Im Rahmen des Gesundheitsmodernisierungs- gesetzes hat der Gesetzgeber restriktive Richtlinien erlassen, die eine Wurzelbehandlung für gesetzlich Versicherte nur noch in wenigen Ausnahmefällen (s. Wurzelbehandlung) als Kassenleistung zulassen. Ein zusätzlicher finanzieller Aufwand für Ihre Gesundheit, der sich unserer Erfahrung nach auf jeden Fall lohnt. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an uns Ärzte.


+++ NEU +++

Buchen Sie jetzt Ihren Termin online:
Der Link führt Sie direkt zu Doctolib


+++ AKTUELL +++

Wir freuen uns, dass wir 2016 zum vierten Mal in Folge auf www.zahnarztempfehlung.de von den dortigen Nutzern zur besten Düsseldorfer Praxis in 2015 und bundesweit (bei über 5500 teilnehmenden Praxen) unter die 20 besten Praxen gewählt worden sind.
Dafür sagen wir vielen DANK!


Ärzteverzeichnis der Stiftung Gesundheit
Zahnärzte für Naturheilwesen:

Partnerpraxen

Häufig stellen uns Patienten, die sich privat oder beruflich verändern wollen/müssen, die Frage, wen wir Ihnen vor Ort empfehlen können, denn nicht immer kann man auf Erfahrungen oder eine Zahnarztempfehlung von Freunden oder Bekannten zurückgreifen.
Lesen Sie mehr...